lehren | Lernen | Digitale Medien

Über mich


Dr. Jörg Neumann

Diplom Berufspädagoge

Beruflicher Werdegang
10/2010 - Abteilungsleiter des Bereiches Medienstrategien am Medienzentrum
10/2017 - 09/2020 Projektmitarbeiter im Verbundprojekt VOM_Handel
08/2016 - 09/2017 Abgeordnet an die Handwerkskammer Dresden im Projekt medienBAR
10/2015 - 02/2016 Vertretung der Professur für Organisationsentwicklung im Bildungssystem an der TU Dresden
05/2012 - 04/2015 Projektmitarbeiter im Verbundprojekt ChemNet
07/2012 - 12/2012 Projektleiter im Projekt OPALmobil, gefördert vom SMWK Sachsen über den Arbeitskreis E-Learning der LRK Sachsen
03/2010 - 04/2012 Projektkoordinator im Verbundprojekt BLok – Online-Ausbildungsnachweis
10/2009 - 12/2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt Q2P
07/2009 - Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Medienzentrum sowie der Professur für Bildungstechnologie
01/2009 - 06/2009 Leiter Bildung, Berufsförderungswerk Bau Sachsen e.V.
03/2006 - 12/2008 Abteilungsleiter im Bereich Organisationsentwicklung und Medienintegration
10/2007 - 12/2008 Wissenschaftliches Sekretariat des Arbeitskreis E-Learning der Landeshochschulkonferenz Sachsen
08/2005 - 09/2007 Projektkoordinator im BMBF Verbundprojekt PRO-eL (ausgelaufen am 31.05.2008)
08/2005 - 12/2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Medienzentrum (vormals Media Design Center und AVMZ)
05/2005 - 07/2005 Wissenschaftliche Hilfskraft am Media Design Center
08/2004 - 12/2004 Wissenschaftliche Hilfskraft an der Professur für Didaktik des Beruflichen Lehrens und Lernens (TU Dresden)

 

Ausbildung, Studium & postgraduale Bildung
2010 - 2013 Weiterbildungen im Bereich Hochschuldidaktik
01/2006 - 04/2009 Promotionsphase an der TU Dresden (Dr. phil., Verteidigung am 06.04.2009)
04/2000 - 07/2004 Studentische Hilfskraft am Zentrum für Bildungstechnologie
10/1999 - 07/2004 Studium des höheren Lehramtes für Berufsbildende Schulen (Bautechnik/Wirtschafts- und Sozialkunde)
09/1995 - 08/1998 Ausbildung zum Bauzeichner (Tief-, Strassen- und Landschaftsbau)
1995 Allgemeine Hochschulreife

Publikationen


Aufsätze und Bücher
  • Düwel, F. & Neumann, J., Niethammer, M., Paul, U. (2015): Berufliche Bildung 2.0: Lernstrategien und Kompetenzentwicklung durch Nutzung der Neuen Medien. 18. Hochschultage Berufliche Bildung. Dresden. 19./20.03.2015. in Vorbereitung
  • Düwel, F., Neumann, J., Niethammer, M. (2015): Berufliche Bildung 2.0 - lernortübergreifende Lern- und Kooperationsszenarien durch Nutzung der Neuen Medien. 18. gtw-Herbstkonferenz. Aachen. 02.10.2014.
  • Neumann, J., Düwel, F., Niethammer, M. (2014): Forschungsbericht zur Ist-Stands-Analyse im BMBF Verbundvorhaben ChemNet. TU Dresden. Dresden. Open Access. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa-150916
  • Neumann, J., Störr, S., Domenik, R. et al. (2014): OPALmobil – Stand und Perspektiven eines auf mobilen Endgeräten verfügbaren Lernmanagement-Systems. in: Kawalek, J., Hering, K. & Schuster, E.: Tagungsband zum 12. Workshop on eLearning. Hochschule Zittau/Görlitz. 2014. S.7-13.
  • Düwel, F. & Neumann, J. (2013): Möglichkeiten und Grenzen einer Web 2.0 basierten Lernumgebung für die Berufliche Bildung. bwp@ Spezial 6. 17. Hochschultage Berufliche Bildung. Online unter: http://www.bwpat.de/ausgabe/ht2013/fachtagung-07/duewel-neumann
  • Neumann, J. & Köhler, T.: Das Online-Berichtsheft. Stärkung der Lernortkooperation in der dualen Berufsausbildung durch Web 2.0. W. Bertelsmann Verlag. Bielefeld. 2013.
  • Neumann, J., Störr, S., Schulz, J. et al. (2013): Mobile Learning in Präsenz. in: Kawalek, J., Hering, K. & Schuster, E.: Tagungsband zum 10. Workshop on eLearning. HTWK Leipzig. 2013. S.XX-XX
  • Neumann, J. & Ueberschaer, A.: Web 2.0 in der dualen Berufsausbildung – der Online-Ausbildungsnachweis zur Stärkung der Lernortkooperation. in: Köhler, T., Fischer, H.: Erfahrungstransfer E-Learning. Waxmann. Münster. 2013.
  • Neumann, J., Schulz, J. und Hallbauer, M.: Mobilität in der Präsenz. Wie bringe ich ein Lernmanagementsystem aufs Smartphone? In: Hamburger eLearning-Magazin. Ausgabe 9 – Mobile Learning. Hamburg. 2012. Link
  • Neumann, J., Schulz, J., Merino, T. et al.: OPALmobil – Erste Schritte zur Nutzung von OPAL mit mobilen Endgeräten. in: Kawalek, J., Hering, K. & Schuster, E.: Tagungsband zum 10. Workshop on eLearning. Hochschule Zittau/Görlitz. 2012. S.75-82. ISBN: 978-3-941521-08-7
  • Pscheida, D., Köhler, T., Neumann, J. et al.: De-Constructing Science 2.0. Studien zur Praxis wissenschaftlichen Handelns im digitalen Zeitalter. In: Csanyi, G., Reichl, F., Steiner, A. (Hrsg.): Digitale Medien. Werkzeuge für exzellente Forschung und Lehre. Reihe: Medien in der Wissenschaft. Band 61. Waxmann. Münster. 2012. Link
  • Neumann, J. & Schulz, J.: Mobile Learning in Universität und Wirtschaft. Synergien, Widersprüche und Probleme. in: Freidrich, S., Kienle, A. und Rohland, H.: DeLFI 2011: Die 9. e-Learning Fachtagung Informatik. Poster, Workshops, Kurzbeiträge. TUDpress. Dresden. 2011. ISBN 978-3-942710-36-7
  • Börner, C., Neumann, J., Köhler, T.(2011): Soziale Netze in der dualen Berufsausbildung. Unterstützung der Lernortkooperation durch den Online-Ausbildungsnachweis. In: bwp@ Spezial 5 – Hochschultage Berufliche Bildung 2011, Fachtagung 13, hrsg. v. KNUTZEN, S., HEINEN, U., EDER, A., 1-12. Online: http://www.bwpat.de/ht2011/ft13/boerner_etal_ft13-ht2011.pdf (26-09-2011).
  • Neumann, J., Börner, C., Köhler, T. et al.: Web 2.0 in der Beruflichen Bildung. in: Schwuchow, K. und Gutmann, J.: Jahrbuch Personalentwicklung 2012. Luchterhand (Wolters Kluwer Dtl.). Köln. 2011.
  • Köhler, T. und Neumann, J.: Wissensgemeinschafften. Digitale Medien Öffnung und Offenheit in Forschung und Lehre. Reihe: Medien in der Wissenschaft. Band 60. Waxmann. Münster. 2011.
  • Köhler, T. und Neumann, J. et al.: Informationsmanagement und Wissenskooperation in der häuslichen Patientenversorgung. In: Feuerstein, G. und Ritter, W. (Hrsg.): Intelligent Wohnen – Zusammenfassung der Beiträge zum Usability Day IX. Pabst Science Publishers. 2011.
  • Neumann, J., Schulz, J., Lorenz, A. et al.: mobileTUD – der lange Weg zum “mobilen Ruhm”. Abstracts for the Mobile Learning Conference Bremen. 21./22. März 2011. Tagungsband Download
  • Köhler, T., Neumann, J.(Hrsg.): Organisation des E-Learning. Band II – Empirische Untersuchungen. TUDpress. Dresden. 2011. ISBN 978-3-942710-06-0
  • Köhler, T., Saupe, V. & Neumann, J.: Organisation des Online-Lernens. in: Issing, L. & Klimsa, P.: Online-Lernen – Handbuch für das Lernen mit Internet. 2. ergänzte und verbesserte Aufl. Oldenbourg Wissenschaftsverlag. München. 2011 – zum Buch
  • Neumann, J. / Schulz, J.: mobiletud – vom mobile web zum mobile learning. in Stark, A., Kawalek, J. & Hering, K.: Proceedings oft the 8th Workshop on e-Learning. HS Zittau/Görlitz. 15. September 2010
  • Neumann, J.: Organisationsmodelle und Unterstützungsleistungen für E-Learning an Hochschulen. In Dötsch, V., Hering, K. & Schaar, F. (2009). Studium: Flexibel organisieren und Interessant gestalten Proceedings of the Workshop on e-Learning 2009. HTWK Leipzig. 28./29. September 2009. ISSN 1610-1014
  • Neumann, J.: Organisationsmodelle im E-Learning. Unterstützungsstrukturen für E-Learning an Hochschulen des Freistaates Sachsen. Dissertation. TUDpress. Dresden. 2009. ISBN 978-3-941298-06-4 – Rezension von Dr. Klaus Wannemacher (HIS)zum Buch
  • Köhler, T., Saupe, V. & Neumann, J.: Organisation des Online-Lernens. in: Issing, L. & Klimsa, P.: Online-Lernen – Handbuch für das Lernen mit Internet. Oldenbourg Wissenschaftsverlag. München. 2008 – zum Buch
  • Neumann, J.: E-Learning an der TU Dresden – zentrale und dezentrale Unterstützung für eine erfolgreiche Umsetzung. in: Schwendel, J. & Fischer, H.: E-Learning an Sächsischen Hochschulen. TUDpress. Dresden. 2008. ISBN 978-3-941298-04-0 [Online Version]
  • Köhler, T. & Neumann, J.: Perspektiven für das E-Learning in Sachsen vor dem Hintergrund lokaler, nationaler und europäischer Trends. in: Schwendel, J. & Fischer, H.: E-Learning an Sächsischen Hochschulen. TUDpress. Dresden. 2008. ISBN 978-3-941298-04-0 [Online Version]
  • Köhler, T., Neumann, J. & Krause, T. et. al.: Organisation des E-Learning. Band II. TUDpress. Dresden. 2008. in Vorbereitung
  • Neumann, J. and Schütte, T.: An Organizational Model for E-Learning at Universities. in: Hannula, M., Koiranen, M., Tommila, J. et. al. Proceedings of EBRF 2007. Tampere University of Technology (TUT) and University of Jyväskylä (JYU). 2008 [Online Version]
  • Neumann, J. und Jentzsch, D. (2007). Anreizinstrumente im E-Learning – der Multimediafonds der TU Dresden. In Dötsch, V., Hering, K. & Schaar, F. (2007). Flexibel integrierbares e-Learning – Nahe Zukunft oder Utopie? Proceedings of the Workshop on e-Learning 2007. HTWK Leipzig. 09./10.07 2007 S.99-122. ISSN 1610-1014
  • Neumann, J. und Schütte, T. (2007). Organisationsmodelle im E-Learning – das Beispiel TU Dresden. In Dötsch, V., Hering, K. & Schaar, F. (2007). Flexibel integrierbares e-Learning – Nahe Zukunft oder Utopie? Proceedings of the Workshop on e-Learning 2007. HTWK Leipzig. 09./10.07.2007 S.225-236. ISSN 1610-1014
  • Köhler, T., Neumann, J. & Jentzsch, D. et al.. Organisation des E-Learning. I – Ausgangsanalyse am Beispiel der TU Dresden. TUDpress. Dresden. 2007. ISBN-13: 978-3940046031
  • Köhler, T. und Neumann, J. . Symposium “E-Learning an Hochschulen: Status Quo und Perspektiven”. Tagungsband (Multimedia DVD). TUDpress Verlag. Dresden. 2007. ISBN-13: 978-3940046239
  • Neumann, J. und Schütte, T. (2006): Expertise zum SOMEK-Geschäftsmodell zur Durchführung des “Sächsischen Onlineangebotes Medienkompetenz”.

Vorträge


Tagungen etc.
  • Düwel, F. & Neumann, J. (2015): Berufliche Bildung 2.0: Lernstrategien und Kompetenzentwicklung durch Nutzung der Neuen Medien. 18. Hochschultage Berufliche Bildung.18. Hochschultage Berufliche Bildung. Dresden. 20.03.2015
  • Düwel, F., Neumann, J., Niethammer, M. (2014): Berufliche Bildung 2.0 - lernortübergreifende Lern- und Kooperationsszenarien durch Nutzung der Neuen Medien. 18. gtw-Herbstkonferenz. Aachen. 02.10.2014.
  • Neumann, J., Störr, S., Domenik, R. et al. (2014): OPALmobil – Stand und Perspektiven eines auf mobilen Endgeräten verfügbaren Lernmanagement-Systems. 12. Workshop on eLearning. Hochschule Zittau/Görlitz. 25. September 2014.
  • Neumann, J. (2014): BLok – Das Online-Berichtsheft für verbesserte Lernortkooperation. Thementag Berufsausbildung am Arbeitsplatz der BAG NAWU gemeinsam mit dem Leibniz-Institut IFW Dresden. Dresden. 15.-16. Juli 2014
  • Neumann, J. (2013): Mobile Learning in Präsenz. 11. Workshop on eLearning. HTWK Leipzig. 25. September 2013.
  • Neumann, J. (2013): Neue Medien in der betrieblichen Berufsausbildung. IHK Ausbildertag. IHK Bodensee Oberschwaben. Weingarten. 13. Mai 2013. Link zur Veranstaltung (Folien rechts bei Downloads)
  • Neumann, J. & König, A.: Nach dem Projekt – Wie können Projektergebnisse erfolgreich verwertet, weiterentwickelt und gepflegt werden? Workshop auf der eQualification Tagung 2012. Berlin. 3./4. Dezember 2012. http://www.equalification.info
  • Neumann, J.: E-Learning, Mobilität und Videokonferenzen. Vortrag zum 9. Viktas Tag. 27.09.2012. Dresden Vortragsfolien und Aufzeichnung
  • Neumann, J. & Merino, T.: OPALmobil – Erste Schritte zur Nutzung von OPAL mit mobilen Endgeräten. Workshop on eLearning 2012. 20. September 2012. Görlitz
  • Neumann, J.: Online-Meetings mit Adobe Connect – Einsatz im Lehren und Lernen. E-Learning-Tagung „E(r)lernen: Zukunftskonzepte zur Lehre mit den neuen Medien“ der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. 3./4. September 2012. Aufzeichnung
  • Neumann, J.: Mobile Learning in Universität und Wirtschaft. Synergien, Widersprüche und Probleme. DeLFI Workshop “Mobile Learning”. Wissensgemeisnchaften 2011 (Pre-Conference). Dresden. 5. September 2011
  • Neumann, J.: Web 2.0 in der Beruflichen Bildung. Bildungskongress des Bundesverband des Metallhandwerks. Göttingen. 6./7. Juni 2011
  • Neumann, J. und Döring, S.: Mobile Learning. Training E-Plus GmbH. Düsseldorf. 12. Mai 2011
  • Neumann, J.: Web 2.0 in der Beruflichen Bildung. Fachtagung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin; Fachbereich Physiklaboranten. Dortmund. 28. März 2011.
  • Köhler, T., Neumann, J., Börner, C.: Soziale Netze in der dualen Berufsausbildung. Möglichkeiten und Probleme einer online-Lernortkooperation bei der Einführung des Online-Ausbildungsnachweises. 16. Hochschultage Berufliche Bildung. Fachtagung Medientechnik. Osnabrück. 23.-25. März 2011.
  • Neumann, J., Schulz, J., Lorenz, A., Hallbauer, M. : mobileTUD – der lange Weg zum “mobilen Ruhm”. Workshop at the Mobile Learning Conference Bremen. 21./22. March 2011. peer-review accepted Blog mit Folien
  • Neumann, J. Ueberschaer, A., Börner, C.: Web 2.0 in der Beruflichen Bildung. Möglichkeiten und Probleme einer online-Lernortkooperation bei der Einführung des Online-Ausbildungsnachweises. ZWH Jahrestagung. 19./20. Oktober 2010.
  • Neumann, J.: Mobile Learning – (k)eine Herausforderung für Medienzentren? AMH Jahrestagung 2010. BTU Cottbus. 21./22. September 2010. Folien
  • Neumann, J. / Schulz, J.: mobiletud – vom mobile web zum mobile learning. 8. Workshop on e-Learning. HS Zittau/Görlitz. 15. September 2010
  • Neumann, J.: mobile learning – ‘new visions’ beside elearning? Keynote at 3rd Education & Technology Summerschool. 26.07.-06.08.2010. University of Bergen. Bergen. Norway. Slides
  • Neumann, J.: Organisationsmodelle und Unterstützungsleistungen für E-Learning an Hochschulen. Keynote zum 7. Workshop on e-Learning. HTWK Leipzig. 28./29. September 2009 Vortragsfolien
  • Neumann, J. und Köhler, T.: Das E-Learning-Netzwerk der sächsischen Hochschulen. 2. Brandenburgische Landestagung “Lernen mit digitalen Medien”. Potsdam. 16.-17. April 2008
  • Neumann, J. and Schütte, T.: An Organizational Model for E-Learning at Universities. 7. European Bussines Research Forum. Jyväskylä (Finland). 25.-27. September 2007
  • Neumann, J. und Schütte, T.: Organisationsmodelle im E-Learning – das Beispiel TU Dresden. 5. Workshop on eLearning. HTWK Leipzig. 9./10. Juli 2007
  • Neumann, J. und Jentzsch, D. (2007). Anreizinstrumente im E-Learning – der Multimediafonds der TU Dresden. 5. Workshop on eLearning. HTWK Leipzig. 9./10. Juli 2007
  • Köhler, T., Saupe, V. und Neumann, J. (2007): Wozu E-Learning an der Uni? Zum Status Quo des E-Learning in Sachsen. Symposium “eLearning an Hochschulen! – Status Quo und Perspektiven”. TU Dresden. Dresden, 08./09. März 2007
  • Neumann, J. und Simmert, H. (2007): Potenziale und Grenzen des Einsatzes von Informations- und Kommunikationstechnologien in der akademischen Lehre – oder – Was ist das Neue an “Neuen Medien”? Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe am MDC. TU Dresden, 30.01.2007
  • Neumann, J. (2006): Bildungstechnologie an der TU-Dresden – “Geschichte, Alltag und Zukunft elektronisch gestützten Lehrens und Lernens”. Vortrag zum Workshop E-Learning an der Fakultät Bauingenieurwesen. TU Dresden, 20.12.2006
  • Schütte, T. & Neumann, J. (2006): Vortrag zur Expertise zum SOMEK-Geschäftsmodell. Vortrag zum SOMEK-Workshop an der Hochschule Mittweida, 02.11.2006
  • Neumann, J. & Fischer, H. et al.(2006): Professionalität und Nachhaltigkeit durch Arbeitsteilung. Symposium eDidaktik und eKompetenz, Berlin 27.-28.08.2006

Kontakt


Angaben gemäß § 5 TMG:

Adresse
Dr. Jörg Neumann
Georg-Schumann-Str. 6
01187 Dresden
E-Mail

adr_1

I'am on social networks

Impressum


Quelle: Impressum-Generator von e-recht24.de für Privatpersonen.

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quellverweis: Disclaimer von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert